Zuwenig Wohnraum für Einheimische: Umzonungen in Vaz / Obervaz / Lenzerheide

Share

Die Regierung genehmigt die Teilrevision der Ortsplanung der Gemeinde Vaz/Obervaz vom 25. September 2016. Vom genehmigten Nutzungsplan sind insgesamt drei Gebiete betroffen.

valbellaAufgrund des Bedarfes an Wohnraum für Einheimische beschloß die Gemeinde eine Erweiterung der Dorfzone in Valbella um rund 940 Quadratmeter im weitgehend überbauten Gebiet, die mit einer Auszonung kompensiert wurde.

Zorten

Zorten

Im Weiteren werden in der Fraktion Zorten drei Parzellen von der Zone für öffentliche Bauten und Anlagen in die Dorfzone umgezont. Dadurch wird die Nutzung oder der Verkauf des ehemaligen Gemeindehauses, des ehemaligen Heim “Casa son Duno” und des ehemaligen Pfarrhauses der katholischen Kirchgemeinde an Private ermöglicht. Diese Umzonungen sind zudem mit einem Erstwohnungsanteil von 33 Prozent versehen.

lenzerheideDas dritte Gebiet betrifft die Gefahrenzone “Penasch seura” in Lenzerheide.

Dort wurde im Jahre 2012 die Gefahrensituation durch die Gemeinde aktualisiert und dabei teilweise höher eingestuft.

Gemäß Praxis des Kantons dürfen innerhalb von Gebieten mit hoher Gefährdung keine Bauzonen definiert sein.

Diese Auszonung kompensiert flächenmäßig die Einzonung in Valbella. Die betroffene Bauzonen wurden daher in Zonen für “übriges Gemeindegebiet” überführt.