Zuger Regierung zu Besuch in Graubünden

Share

Die Regierung des Kantons Zug besuchte gestern und heute auf Einladung der Bündner Regierung den Kanton Graubünden, teilt die Regierung des Kantons Graubündens mit:

Die Zuger Delegation wurde bei ihrem Besuch im Kanton Graubünden angeführt von Frau Landammann Manuela Weichelt-Picard.

Sie begleiteten Statthalter Stephan Schleiß, Volkswirtschaftsdirektor Matthias Michel, Sicherheitsdirektor Beat Villiger, Finanzdirektor Heinz Tännler, Baudirektor Urs Hürlimann, Gesundheitsdirektor Martin Pfister sowie die Stellvertretende Landschreiberin Renée Spillmann-Siegwart.

Pigniu-Reise, dann Dorfrundgang Tschiertschen und nach Pasugg

Die beiden Delegationen reisten gestern nach Pigniu, besichtigten dort die Staumauer und erhielten eine Führung durch das kleine Bergdorf.

Heute standen ein Dorfrundgang in Tschiertschen sowie der Besuch der Hotelfachschule in Passugg auf dem Programm.

Beim Besuch der Regierung des Kantons Zug standen die Pflege freundschaftlicher Beziehungen und der kulturelle, wirtschaftliche und politische Erfahrungsaustausch im Vordergrund, heißt es zu den von Steuerzahlergeldern bezahlten Politiker-Ferien seitens der bündner Regierung.

 

Zinsanlage