SUPSI Landquart bedankt sich bei Silvio Zuccolini

Share
Zinsanlage

Die SUPSI (Scuola universitaria professionale della Svizzera italiana) hat in Landquart eine Teilschule.

Silvio Zuccolini scheidet nach über einem Vierteljahhundert aus dem Stiftungsrat aus.

Er wurde für seine langjährigen Verdienste geehrt.

Der Stiftungsrat der Thim van der Laan AG, welcher die Aufsicht über den Studiengang in Physiotherapie der SUPSI am Standort Landquart ausübt, ist im Wandel.

Während mit Angelika van de Kraats und Daniel Derungs zwei neue Mitglieder den Stiftungsrat bereichern, wurde das langjährige Mitglied Silvio Zuccolini an der letzten Sitzung verabschiedet und für seinen großen Einsatz verdankt.

Während über 25 Jahren setzte sich Silvio Zuccolini für die Physiotherapieausbildungen am Standort Landquart ein. Der ehemalige Direktor des Spitals Thusis trat dem damaligen Schulrat im Jahr 1997 bei und präsidierte diesen vom Jahr 2003 weg.

Mit Aufnahme des Fachhochschulstudiengangs der SUPSI am Studienstandort Landquart sass Silvio Zuccolini von Anfang an im Stiftungsrat der Thim van der Laan, welcher die Aufsicht über das Studium übernimmt.

Für seine großen Verdienste für die Hochschule in Landquart wurde Silvio Zuccolini anläßlich seiner letzten Sitzung anfangs Juni vom Direktor der SUPSI, Franco Gervasoni, herzlich verdankt. Ebenso ließ es sich der Landquarter Schuldirektor Thim van der Laan nicht nehmen, einige Höhepunkte der umfassenden Tätigkeit von Silvio Zuccolini zu nennen.

Für gleichwertigen Ersatz ist mittlerweile auch gesorgt.

Mit Angelika van de Kraats und Daniel Derungs treten zwei Personen, welche über ausgewiesene Kenntnisse im Gesundheits- und Verwaltungswesen verfügen, per sofort dem Stiftungsrat bei.

Sivio Zuccolini wurde für über ein Vierteljahrhundert Einsatz geehrt

Sivio Zuccolini wurde für über ein Vierteljahrhundert Einsatz geehrt

Zinsanlage