Steuergelder für Kulturschaffende: Zusätzliches Projektmitglied für Erarbeitung des Kultur-Förderungs-Konzepts

Share
Zinsanlage

Die Regierung bestimmt Aixa Andreetta, Mitglied der kantonalen Kulturkommission, ab sofort als weiteres Mitglied der Projektgruppe zur Erarbeitung des Kulturförderungskonzepts.

Das Konzept soll die aktuelle “Ist-Situation” der Kulturförderung im Kanton Graubünden abbilden, Schwerpunkte für die Förderungspolitik definieren sowie Wege und Massnahmen zur Erreichung der anvisierten Ziele (“Soll-Situation”) aufzeigen.

Die Projektgruppe zur Erarbeitung dieses Konzepts stellt sich neu wie folgt zusammen:

Regierungsrat Martin Jäger, Projektleiter, Rita Schmid, externe Projektbegleiterin, Barbara Gabrielli, Leiterin Amt für Kultur, Aixa Andreetta, Gianna Olinda Cadonau und Christian Albrecht, Mitglieder der kantonalen Kulturkommission, Andreas Leisinger, Präsident Verein Museen Graubünden sowie Nikolaus Schmid, Präsident Berufsverband der freien Theaterschaffenden ACT (Regionalgruppe Graubünden).

Anm. d. Redaktion:

Wie hoch die Vergütungen für diese Posten sind wurde in der Medienmitteilung der bündner Regierung nicht kommuniziert.

Bild unten: Google-Bildersuche Aixa Andreetta (ein Medienfoto wurde in der Mitteilung nicht zur Verfügung gestellt)

Aixa

Zinsanlage