Sanitätsnotrufzentrale 144 in Ilanz erfordert kurzfristige Massnahmen

Zinsanlage
Es ist beabsichtigt, die SNZ 144 in die Einsatzleitzentrale 117 der Kantonspolizei zu überführen.

Es ist beabsichtigt, die SNZ 144 in die Einsatzleitzentrale 117 der Kantonspolizei zu überführen.

Um der schwierigen Lage der Sanitätsnotrufzentrale (SNZ) 144 in Ilanz Abhilfe zu schaffen, wurden anlässlich eines gemeinsamen Treffens zwischen dem Regionalspital Surselva, dem Kanton und der SNZ 144 Sofortmassnahmen getroffen. Es ist beabsichtigt, die SNZ 144 in die Einsatzleitzentrale 117 der Kantonspolizei zu überführen.

Regierungspräsident Christian Rathgeb hat zusammen mit dem Vorsteher des Gesundheitsamts Rudolf Leuthold, Departementssekretär Gion Claudio Candinas und der für das Rettungswesen im Gesundheitsamt verantwortlichen Mitarbeiterin Sabine Weiss am Mittwoch, 4. Mai 2016, einen Augenschein in der SNZ 144 vorgenommen. Anwesend waren der Präsident des Regionalspitals Mathias Bundi sowie Mitglieder der Geschäftsleitung des Regionalspitals und die Mitarbeitenden der SNZ 144. Es fand eine konstruktive Diskussion über Lösungsmöglichkeiten zwischen dem Kanton und den Verantwortlichen des Spitals sowie mit dem Team der SNZ 144 statt.

Es musste festgestellt werden, dass der Zustand der SNZ 144 personell (Kündigung des Leiters sowie der Stellvertretung) in einer sehr schwierigen Situation ist und kurzfristige Massnahmen dringend erforderlich sind. Per sofort wurde Sabine Weiss dem Regionalspital für die Führung der SNZ im Einvernehmen mit den Verantwortlichen des Spitals und dem Team der SNZ 144 bis auf weiteres zur Verfügung gestellt.

Die personellen Schwierigkeiten haben aufgezeigt, dass für den Betrieb der SNZ 144 am Standort Ilanz nicht genügend geeignetes Fachpersonal gefunden werden kann. Nebst den räumlichen und technischen Synergien drängt sich für die Zukunft auch diesbezüglich eine Zusammenführung der Sanitätsnotrufzentrale 144 mit der polizeilichen Einsatzleitzentrale (ELZ) 117 auf. Eine Überführung der SNZ 144 in absehbarer Zeit nach Chur in die ELZ 117 ist somit personell unabdingbar und entspricht zudem einer schweizerischen Tendenz, wonach Einsatzzentralen zusammengeführt werden (etwa Kantone SG, TG). Die aktuelle Personalsuche fokussiert sich deshalb mittelfristig auf den Standort Chur.

Zinsanlage

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.