Rhäto-Romanisch-Unterricht in Ems neu auch auf der Sekundarstufe I

Die Bündner Regierung erteilt der Schulträgerschaft Ems die Bewilligung, ab Schuljahr 2019/20 den Romanischunterricht sowie den zweisprachigen Unterricht Deutsch/Romanisch auf der Sekundarstufe I durchzuführen.

Seit dem Schuljahr 2013/14 wird je ein Klassenzug im Kindergarten und in der Primarschule zweisprachig geführt.

Ab Schuljahr 2019/20 wird nun der Romanischunterricht auch auf der Sekundarstufe I mit dem Wahlfach “Romanisch” (3. Fremdsprache) sowie als Teil des Fachbereichs “Individualisierung” (3. Klasse Sekundarstufe I) umgesetzt.

Der zweisprachige Unterricht Deutsch/Romanisch wird im Fach “Räume, Zeiten, Gesellschaften mit Geographie, Geschichte” in der 1. und 2. Klasse der Sekundarstufe I im Sinne einer partiellen Immersion umgesetzt. Im Immersionsunterricht steht das betreffende Fach (Geographie, Geschichte) im Mittelpunkt.

Die zweite Kantonssprache (Romanisch) dient als Umgangs- und Unterrichtssprache, ist aber nicht Unterrichtsgegenstand. Im Gegensatz zur vollständigen Immersion findet bei der partiellen Immersion nur ein Teil der Unterrichtszeit in der Fremdsprache statt.

Zinsanlage

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.