Regierungsrats-Wahlen 2018 Graubünden: Die Gewinner

Share
Zinsanlage

Große Gewinnerin der Regierungsratswahlen 2018 ist die CVP, welche einen zweiten Sitz erobern konnte.

Regierungsratswahlen 2018 GraubündenChristian Rathgeb (FDP/bisher), Mario Cavigelli (CVP/bisher), Marcus Caduff (CVP/neu), Peter Peyer (SP/neu) und Jon Domenic Parolini (BDP/bisher) sind die 5 bündner Regierungsräte für die nächsten 4 Jahre.

Die Wähler waren offenbar über die Auswahl enttäuscht und vom Bauskandal konsterniert:

Die Stimmbeteiligung war um über 7 Prozentpunkte niedriger als vor 4 Jahren und lag bei 35,8 %.

Walter Schlegel von der SVP kann noch hoffen, daß es eine Nachzählung gibt, denn er liegt fast gleichauf mit Jon Domenic Parolini von der BDP, welche in den Bauskandal verwickelt ist.

Der Liedermacher Linard Bardill, welcher erst nichtmal 1 Monat vor der Wahl seine Kandidatur ankündigte infolge des Bauskandals, erzielte ein beachtliches Ergebnis von über 12.000 Stimmen.

Je 16.900 Stimmen haben Schlegel und Parolini erhalten, die monatelangen Wahlkampf betrieben haben und Parteimittel hatten, um überall Wahlplakate aufzuhängen.

Die Zahlen im Einzelnen:

Name Anzahl Stimmen grafisch
Rathgeb Christian 24’434
Cavigelli Mario 23’804
Caduff Marcus 18’960
Peyer Peter 18’466
Parolini Jon Domenic 15’904
Schlegel Walter 15’836
Absolutes Mehr 13’510
Bardill Linard 12’206
Einzelne 5’487
Zinsanlage