Neu ab heute: Ohne Umsteigen von Chur zum Flughafen Zürich

Zinsanlage

Mit dem Fahrplanwechsel am 9. Dezember 2018 erhält Graubünden eine neue stündliche IR-Direktverbindung ab Chur via St. Gallen und Winterthur zum Flughafen Zürich, so heißt es in einer Mitteilung des Kantons.

(was nicht gesagt wird in der Mitteilung, dazu den Kommentar)

Weitere wichtige Fahrplanausbauten betreffen die Postautostrecke Chur – Bellinzona mit zusätzlichen Kursen, eine zusätzliche RhB-Verbindung um 19:20 Uhr ab Landquart ins Oberengadin sowie ein zusätzliches Zugspaar in den Nachtstunden auf der S12 zwischen Chur und Sargans.

SBB/Thurbo
Stündlich von 06:12 bis 20:12 Uhr umsteigefrei von Chur nach Zürich-Flughafen über St.Gallen.

Der REX (Rheintalexpreß) zwischen Chur und Wil SG wird zum IR13 aufgewertet.

Das Angebot der S12 Sargans – Chur wird am Abend angepaßt und erweitert. Neu verkehrt die S12 um 23:06 und 00:06 Uhr ab Sargans nach Chur und um 23:31 und 00:31 Uhr ab Chur nach Sargans.

Im Gegenzug entfällt die S12 um 23:36 Uhr ab Sargans und 00:01 Uhr ab Chur.

Damit werden die Transportketten von/nach der Region Walensee und dem St. Galler Rheintal verbessert.

An Samstagen und Sonntag während der Winterhochsaison verkehren zusätzliche IC auf der Strecke Zürich – Chur.

RhB bietet ebenfalls neue Verbindungen
Ab Fahrplanwechsel wird von Montag bis Freitag die bestehende Verbindung von Landquart nach Klosters Platz Richtung Oberengadin verlängert:

Landquart ab 19:20 Uhr, Klosters Platz ab 20:02 Uhr, Samedan an 21:07 Uhr.

Diese Verbindung ermöglicht einen Anschluß vom ICE aus Hamburg/Zürich ins Unterengadin, Abfahrt in Zürich 18:07 Uhr.
Zwischen Chur und Arosa werden an den stark frequentierten Winterwochenenden Extrazüge in den ordentlichen Fahrplan aufgenommen.

Sie verkehren ohne Halt an Unterwegsstationen: Chur ab 08:38 Uhr und Arosa ab 16:18 Uhr (Sonntag vom 23.12.2018 bis 03.02.2019 sowie Samstag und Sonntag vom 09.02.2019 bis 03.03.2019 sowie am 10.03.2019), Chur ab 12:38 Uhr und Arosa ab 11:18 Uhr (Samstag vom 09.02. bis 02.03.2019).

Bernina-Expreß ins Puschlav / Tirano neu ab Landquart

Der Bernina-Expreß 961/960 fährt neu ab Landquart via Davos nach Tirano und zurück:

Landquart ab 08:37 Uhr, an 13:33 Uhr Tirano ab 15:13 Uhr, Landquart an 20:13 Uhr.

Wer ins Puschlav will oder bis nach Tirano, den Eingang zum Veltlin, der kann neu ab Landquart mit dem Bernina-Expreß fahren (Foto: Kirche Campocologno an der Grenze zu Tirano, Italien)

Wer ins Puschlav will oder bis nach Tirano, den Eingang zum Veltlin, der kann neu ab Landquart mit dem Bernina-Expreß fahren (Foto: Kirche Campocologno an der Grenze zu Tirano, Italien)

Aus Chur-Stadt wird Chur-Altstadt

Die Station “Chur Stadt” wird zu “Chur Altstadt” umbenannt, weil diese Bezeichnung nicht Ortskundigen die Orientierung erleichtert.

Gleichzeitig wird “Seewis-Valzeina” zu “Seewis-Pardisla”, weil sich die Station im gleichnamigen Ortsteil von Seewis befindet und weil Reisende nach Valzeina in Grüsch und nicht in “Seewis-Valzeina” umsteigen.

Beachtung ist vom 11. März bis 7. September 2019 der Totalsperrung zwischen Susch und Scuol-Tarasp zu schenken, es verkehren Bahnersatzbusse gemäss speziell angepasstem Fahrplan.

Weitere Informationen findet man digital unter www.rhb.ch/unterengadin.
Aufgrund einer technischen Systemanpassung werden zudem per 9. Dezember 2018 auf kleineren RhB-Stationen die Abfahrtszeiten im Minutenbereich angepaßt.

Neue Postbusse nach Bellinzona
Auch bei den Postbussen scheint sich das Flixbus-Angebot auszuwirken, wobei auch hier nur im Streckenplan, nicht aber preislich.

Zwei neue tägliche Postautokurse auf der Strecke Chur – Bellinzona ermöglichen eine frühere Ankunft im Misox/Tessin sowie eine spätere Heimreise nach Chur:

Chur ab 06:55 Uhr – Bellinzona an 08:50 Uhr; Bellinzona ab 20:45 Uhr – Chur an 22:45 Uhr.
Auf allen Verbindungen Chur – Bellinzona wurde neu ein kontingentiertes Sparpreisangebot geschaffen.

In die Poststelle am Bahnhof Chur (hier links im Bild) wurde eingebrochen.

Postautohalle in Chur: Es gibt neue Busse nach Bellinzona, offenbar neu leider auch ohne Einstieghalt in Thusis

An Hochsaison-Samstagen verkehrt ein Direttisima-Kurs ohne Halte zwischen Chur und Bellinzona in beide Richtungen mit guten Anschlüssen in Bellinzona nach Milano.

Offenbar gibt es hier keinen Halt mehr in Thusis.

Oberengadin mit neuem Buskonzept

Im Oberengadin wird ein neues Buskonzept geschaffen, welches bestehende Buslinien neu verknüpft.

Dadurch ergeben sich Taktverdichtungen, unter anderem ein 10-Minutentakt von St. Moritz Dorf über St. Moritz Bad zur Corvatschbahn.

Weiteres Angebot

Weitere Angebotsausbauten sind für das Bergell eine neue Frühverbindung nach St. Moritz, für die Region Landquart ein neuer Busanschluß auf den ersten IC um 05:19 Uhr nach Zürich, für die Region Imboden ein neuer später Nachtbus nach Rhäzüns, für das Unterengadin ein Bustaxi in die Gemeinde Valsot etc.

Beinahe jede Region im Kanton kommt in den Genuß einer kleinen Angebotsverbesserung, Details dazu sind auf der Liste Fahrplanänderungen 2019 zu finden.

 

Zinsanlage

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.