Wirtschaft Graubünden

Meldungen Wirtschaft Graubünden.

Arbeitslosigkeit: 3.751 Stellensuchende in Graubünden

Arbeitslosigkeit Graubuenden
Share

Im Februar verzeichnete der Kanton Graubünden 1882 Arbeitslose, was einer Arbeitslosenquote von 1,7 Prozent entspricht. Gegenüber dem Vormonat mit 2117 Arbeitslosen ist die Arbeitslosenzahl um 235 gesunken. Zusätzlich wurden 1869 nichtarbeitslose Stellensuchende registriert. Zu den nichtarbeitslosen Stellensuchenden gehören Personen, welche…

Grünes Licht für größere Gewächshäuser in Scuol

Scuol Gaertnerei
Share

Die bündner Regierung genehmigt eine Teilrevision des Zonenplans der Gemeinde Scuol und schafft damit die rechtlichen Voraussetzungen für den Ausbau einer ansäßigen Gärtnerei. Eine im Gebiet “Funtanatscha” gelegene Parzelle wird bereits seit rund 100 Jahren als Gärtnerei genutzt. Der Eigentümer…

Olympia 2026: GR-Regierung weist Beschwerden ab

Schweizer Franken
Share

Es ist natürlich sehr ungewöhnlich, wenn Gemeinden mit Geld in kantonale Abstimmungen eingreifen. Und so beeinflussen wollen, wie ihre eigenen Bürger – und sogar darüberhinaus – die Stimmbürger eines ganzen Kantons stimmen sollten. Und wenn sie dafür auch noch Steuergelder…

Anfrage Engler (Surava) wegen Wasserzinsen

bildschirmfoto-2017-01-09-um-18-19-39
Share

Es deutet vieles darauf hin, daß die Konzessionsgemeinden und Standortkantone der Wasserkraft in Zukunft Einbußen bei den Wasserzinsen werden in Kauf nehmen müssen. In Graubünden besteht die Besonderheit, daß diese in der Regel je zur Hälfte zwischen Konzessionsgemeinden und Kanton…

Lenzerheide: Höchstgewicht auf Obervazerstraße wird erhöht

obervazerstrasse__w_1600__h_0
Share

Die Regierung genehmigt eine Erhöhung des zulässigen Höchstgewichts auf der Obervazerstraße in der Gemeinde Vaz/Obervaz. Betroffen ist der rund 1,2 Kilometer lange Abschnitt Julierstraße bis ARA Canius. Nach dem erfolgten Ausbau kann nun das zulässige Höchstgewicht von heute 28 Tonnen…

Massive Entlastung für Seilbahnen? +++ 40 statt 25 Jahre Konzessionsdauer möglich +++ Konsultationen bis Januar 2017

schloss-rhaezuens-blocher-seilbahn-lrf-moraenenlandschaft-chmgsg
Share

Gerade in Berggebieten wie Graubünden hat es viele Seilbahnen. Einige sind notleidend, andere werden neu erreichtet (Madrisa / Klosters). Der Bund will die Seilbahnbranche mit der Anpassung gewisser Vorschriften entlasten, ohne das hohe Sicherheitsniveau zu gefährden. Das Bundesamt für Verkehr…

Mehr Fördergelder für Sanierungen

gebaeudeprogramm-graubuenden-sanierung
Share

Die Energiestrategie 2050 setzt verstärkt auf Energieeffizienz und erneuerbare Energien im Gebäudebereich. Sanierungen der Gebäudehülle erhalten in Graubünden ab 2017 deutlich mehr Fördergelder. Die Vorteile einer solchen Sanierung zeigt ein neues Video der Standeskanzlei. Die Energieeffizienz bestehender Gebäude wird vor allem durch…

Repower-Kohlekraftwerk in Saline Joniche. Das Ende.

Foto des Kamins der Ex-Liquichimica in Saline Joniche mit der Aufschrift STOP CARBONE. «Repower Kohlekraftwerk wird nicht gebaut.»
Share

Von Peter Vogelsanger, Zürich Wie aus einem Schreiben des italienischen Ministeriums für wirtschaftliche Entwicklung vom 18. November hervorgeht, hat am Tag zuvor die Repower Tochtergesellschaft SEI S.p.A. das Projektgesuch für das Kohlekraftwerk in Saline Joniche zurückgezogen. Das Ministerium hat in…

Schlappe für Remo Stoffel: Rundschau-Bericht über Therme Vals war sachgerecht

Rundschaubericht über Unregelmäßigkeiten beim Verkauf der Therme Vals an Remo Stoffel berichtete sachgerecht, so die UBI
Share

Die Unabhängige Beschwerdeinstanz für Radio und Fernsehen UBI hat eine Beschwerde gegen einen Beitrag des Politmagazins “Rundschau” von Fernsehen SRF zum Verkauf der Therme Vals abgewiesen. Es ging hierbei um Remo Stoffels umstrittene Immobiliengeschäfte in Vals.  An den heutigen öffentlichen…

Ski-WM St. Moritz 2017: Bündner Regierungs-Präsident nahm WM-Augenschein

OK-Präsident Franco Giovanoli (links) zeigt Regierungspräsident Christian Rathgeb das Zielgebiet von Salastrains
Share

Heute in knapp 3 Monaten Tagen starten die FIS – Alpinen Weltmeisterschaften 2017 in St. Moritz. Regierungspräsident Christian Rathgeb konnte sich bereits jetzt von einer guten Organisation überzeugen. Vor Ort machte er sich einen persönlichen Eindruck zum Stand der WM-Vorbereitungen.…