Arosa: Beim Aufheizen eines Grills schwer verletzt

Share

Anläßlich des Dorfmarktes in Arosa hat sich am Freitagmittag ein Mann beim Aufheizen eines Grills schwer verletzt. Mit Verbrennungen ersten und zweiten Grades wurde er mit dem Regahelikopter ins Universitätsspital nach Zürich geflogen.

Der 31-jährige Koch war mit dem Aufheizen seines Grills beschäftigt. Plötzlich explodierte eine Sprühdose, welche sich in einem Staufach rund 40cm neben der Brennkammer befand. Die dadurch entstandenen Stichflammen entzündeten das Tihschört des Grillörs.

Obwohl der Verunfallte sofort seine Oberkörperbekleidung vom Körper riß, zog er sich Verbrennungen am Oberkörper zu.

Weitere Personen wurden nicht verletzt. Wieso die Sprühdose mit hitzebeständigem Lack im geschlossenen Ablagefach gelagert war, ist Gegenstand von Abklärungen, so die Kapo Graubünden.

Foto Grillunfall: Kapo GR

Foto Grillunfall: Kapo GR

Zinsanlage