8,9 Mio für Walderschließungen

Share

Für die Instandstellung von Erschließungsstraßen wendet der Kanton in diesem Jahr rund 8,9 Millionen Franken auf. Gemäß Waldgesetzgebung ist der Wald so zu bewirtschaften, dass er seine Funktionen nachhaltig erfüllen kann, dies gilt insbesondere mit Blick auf die Schutzwirkung und die Holzversorgung.

Die Regierung hat ein vom Amt für Wald und Naturgefahren erarbeitetes Sammelprojekt im Auftrag verschiedener Gemeinden genehmigt.

Mit dem Projekt werden dezentral in verschiedenen Regionen des Kantons dringende Investitionen zur Erhaltung der notwendigen Walderschließungen getätigt.

Insgesamt werden rund 84 Kilometer Waldstraßen und Maschinenwege instand gestellt. Damit wird die Erschließung von rund 12 560 Hektaren Wald verbessert.

Eggatobel_nachher__w_440__h_0

Gemeinde Küblis: Nach heftigen Gewittern im Juni 2013 wurde die Waldstrasse erheblich beschädigt. Mit Bachsohlen- und Böschungssicherungen sowie Stützmauern wurde die Straße wiederhergestellt.

Gemeinde Küblis: Nach heftigen Gewittern im Juni 2013 wurde die Waldstrasse erheblich beschädigt. Mit Bachsohlen- und Böschungssicherungen sowie Stützmauern wurde die Straße wiederhergestellt.